Tägliche Pflege deines Aquarium

Tägliche Pflege deines Aquarium

Wer diesen Titel liest, gerät wahrscheinlich erstmal in Panik. Weshalb soll ich täglich das Aquarium pflegen? Ist das nicht unglaublich umständlich und anstrengend? Nein, bei weitem nicht. Wir sprechen hier nur von kleinen Dingen.

Für unsere Tiere

Fische, Garnelen und Schnecken sind Lebewesen, das ist soweit klar. Deshalb benötigen Sie Futter, wie jedes andere Tier. Ich empfehle hierbei stets eine tägliche Fütterung mit ein oder zwei Tagen Pause im Verlauf der Woche. Besonders wichtig ist die richtige Menge. Zu viel Futter führt zu Problemen mit Algen. Zu wenig hungert demgegenüber die Tiere aus. Eine gute Richtlinie ist die Menge, welche von unseren Tieren innerhalb von ein bis zwei Minuten restlos aufgefressen wird.

Außerdem schaue ich jeden Tag kurz, ob einer meiner Schützlinge verstorben ist. Das passiert nur selten, tote Tiere sollten allerdings schnellstmöglich entfernt werden. Sie belasten sonst das Aquarium mit zusätzlichem Stickstoff, was zu Nitrit und somit zu Problemen führen kann.

Dünger für die Pflanzen

Ein schönes, grün bewachsenes Aquarium braucht genau drei Dinge:

Regelmäßige Düngung
Ausreichend CO2
Gute Strömung

Diese drei Aspekte kontrolliere ich jeden Tag. Ich gebe meinen Dünger ins Becken und prüfe, ob mein Dropchecker die gewünschte grüne Farbe hat beziehungsweise sich die CO2-Flasche dem Ende neigt.. Abschließend prüfe ich an einigen Stellen, ob ausreichend Strömung im Becken herrscht.

Pflanzen inspizieren

Beschädigte oder mit Algen befallene Blätter entferne ich schnellstmöglich. Dafür werfe ich jeden Tag einen kurzen Blick in mein Aquarium. Finde ich etwas, schneide ich es kurz mit der Schere heraus. Aber nicht übertreiben: Ein kurzer Blick reicht wirklich, wer zulange sucht, findet immer etwas. Das ist allerdings die Aufgabe des wöchentlichen Wasserwechsels.

Fazit

Etwas tägliche Pflege schadet definitiv nicht und kann sogar einen recht großen Effekt auf das Aussehen eines Aquariums haben. Alle hier beschriebenen Schritte dauern zusammen maximal fünf Minuten. In den meisten Fällen sind es eher drei. Das ist mir mein Becken täglich definitiv Wert.

4 Gedanken zu “Tägliche Pflege deines Aquarium

  1. Hallo Domenik, Deine Homepage ist wirklich gelungen. Es liest sich super flüssig. Ich finde Du schreibst tolle und sehr hilfreiche Texte!
    Herzlichen Dank, viele Grüße von Rona

    • Hallo Rona,

      herzlichen Dank für deine lieben Worte. Leider komme ich aktuell nicht viel zum Schreiben, ich hoffe allerdings, dass sich dies bald wieder ändert 😉

      Beste Grüße
      Dominik

  2. Sehr guter Beitrag! Aquarienpflege kann so einfach sein. Viele meiner Bekannten haben mich schon gefragt, ob mir ein Aquarium nicht zu viel Aufwand sei, aber wenn man diese einfachen Schritte befolgt, hat man wenig Arbeit und trotzdem ein wunderschönes Aquarium 🙂

    • Hallo Lisa,

      vielen lieben Dank für dein Feedback. Genau aus diesem Grund schreibe ich gerne solche Beiträge. Ich hoffe es hilft vielen weiter 🙂

      Liebe Grüße
      Dominik

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Seite verwendet Cookies. Diese helfen bei der Auslieferung der Inhalte. Außerdem kommen statistische Analysen zum Einsatz. Beides hilft mir, Aquarien-Tipps.de für dich weiter zu verbessern. Möchtest du das dennoch nicht, erfährst du in meiner Datenschutzerklärung mehr zu diesem Thema. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen